Aktuelle Therapie des Magenkarzinoms by W. Döhring, R. Grote, H.-St. Stender (auth.), Prof. Dr. med. PDF

By W. Döhring, R. Grote, H.-St. Stender (auth.), Prof. Dr. med. H. Bünte, Prof. Dr. med. P. Langhans, Priv.-Doz. Dr. med. H.-J. Meyer, Prof. Dr. med. R. Pichlmayr (eds.)

ISBN-10: 3642705073

ISBN-13: 9783642705076

ISBN-10: 3642705081

ISBN-13: 9783642705083

Die Chirurgie des Magenkarzinoms zielte in der Pionierzeit allein auf eine Beseiti­ gung des Passagehindernisses, und die Operation galt schon als gelungen, wenn der sufferer den Eingriff und die frühe postoperative part überlebte. Eine radikale chirurgische Therapie des Magenkarzinoms wurde erst im Verlauf dieses Jahrhunderts durch Einführung subtiler präoperativer diagnostischer Verfah­ ren, Verfeinerungen und Standardisierung chirurgischer Techniken und nicht zu­ letzt auch durch die Fortschritte von Anästhesie und Intensivmedizin möglich. In Anbetracht der noch enttäuschenden Überlebensraten muß es heute unser Anliegen sein, in interdisziplinärer Zusammenarbeit auf eine Verbesserung der Langzeitprognose . hinzuarbeiten. Ein erster Schritt in diese Richtung gelang nach Einführung der Fiberendoskopie. Hierdurch wurde es zum einen möglich, die prognostisch günstigen Magenfrühkarzi­ nome zu erkennen, aber auch beim fortgeschrittenen Karzinom eine Strategie chirurgischer Behandlung zu entwickeln. Bei manifesten Magenkarzinomen konkurrieren augenblicklich zwei Behandlungs­ prinzipien, nämlich die stadiengerechte Chirurgie und die Gastrektomie als Regel­ operation, eventuell ergänzt durch eine systematische Lymphadenektomie. Damit sind zunächst die chirurgischen Behandlungsmöglichkeiten erschöpft. Eine Überlegenheit des einen oder anderen Konzeptes ist gegenwärtig noch nicht durch gesicherte Resultate belegt. Möglicherweise kann eine Verbesserung der Prognose durch die adjuvante und palliative Chemotherapie erreicht werden. Therapieergebnisse größerer Kollektive fehlen jedoch auch hier noch. Dennoch darf eine Resignation nicht aufkommen. Das Anliegen der Herausgeber ist es, mit diesem Buch durch eine Standortbestim­ mung der Diagnostik und chirurgischen Therapie, sowie Chemotherapie und professional­ phylaxe des Magenkarzinoms Impulse zu weiterer intensiver Forschung zu geben.

Show description

Read or Download Aktuelle Therapie des Magenkarzinoms PDF

Similar german_12 books

Praktische Aspekte der supportiven Therapie in Hämatologie - download pdf or read online

Wann sollen welche schützenden Begleitmaßnahmen (supportive Therapien) im Rahmen einer Chemo- oder Strahlentherapie eingesetzt werden? Diese Frage stellt sich täglich in der klinischen Praxis. Im vorliegenden Buch werden darauf nicht nur Antworten zu bereits Erprobtem gegeben, sondern auch Hinweise auf experimentelle Vorgehensweisen, die sich noch in der klinischen Prüfung befinden und möglicherweise in der Zukunft eine Rolle spielen.

Schuhmode und Gesundheit by Dr. med. K. Sigg, Dr. med. F. Oesch (auth.) PDF

Die Reaktion auf den Artikel "Mode und Gesundheit" in der "Tribüne" der "Basler Nachrichten" vom four. f5. August 1956 warfare sehr rege und ist vor allem sehr positiv ausgefallen, trotz der Behauptung quickly sämtlicher Schuhfabrikanten, daß die ana­ tomisch einwandfreie und für die Gesundheit der Füße zuträg­ liche Schuhform dem Geschmack des Publikums nicht entspreche und deswegen auch nicht verlangt werde.

Extra info for Aktuelle Therapie des Magenkarzinoms

Example text

Langenbecks Klin Chir 358:79 2. Anschütz W (1928) Aussicht der palliativen Resektion des Magenkarzinoms. Zbl Chir 55: 2827 3. Barber KW jr, Remine WH, Priestly JT, Gage RP (1963) A critical evaluation of total gastrectomy. Arch Surg 87:23-34 4. Bartsch WM, Schreiber HW (1967) Magenresektion und Eiweißstoffwechsel. Langenbecks Arch Klin Chir 319:281 5. Beatson GT (1926) Carcinoma of the stomach after gastrojejunostomy. Brit med J 1:15 6. Berkson J Statistical Summary. In Remine WH, Priestly JT, Berkson J (1964) Cancer of the stomach.

Verh Dtsch Ges Chir 13:11 215 13. Effenberger TH, Schumpelick V (1984) Magenchirurgie im Alter. Zbl Chirurgie 109:338-346 14. Fölsch E, Winter C (1980) Chemotherapie des fortgeschrittenen Magenkarzinoms. a Gall FP, Altendorf A, Hermanek P, Gentsch HH (1982) Chirurgische Therapie des Magenkrebses. Stagnation oder Fortschritte. Fortschr Med 100:1876-1882 15 Gütgemann A, Schreiber HW, Bernhard A (1963) Erfahrungen mit der totalen Gastrektomie. Langenbecks Arch Klin Chir 303:73-93 16. Gütgemann A, Schreiber HW (1964) Das Magenkardia-Karzinom.

Unverändert blieb über all die Jahre die pathologische Herausforderung des Magenkrebses: Das heißt, eine umschriebene Erkrankung der Magenschleimhaut, die unioder multizentrisch beginnen kann. Sie dehnt sich mit unterschiedlichem Tempo aus, dringt in die Wandschichten des Magens ein und bildet örtliche oder ferne Tochtergeschwülste. Unbehandelt führt der Magenkrebs, wie bereits von Kroenlein 1902 erkannt, nach durchschnittlich 5-30 Monaten zum Tod [16, 29, 58, 59]. Gelingt die Entfernung der Geschwulst noch in der Phase der umschriebenen Ausdehnung, ist der Patient geheilt.

Download PDF sample

Aktuelle Therapie des Magenkarzinoms by W. Döhring, R. Grote, H.-St. Stender (auth.), Prof. Dr. med. H. Bünte, Prof. Dr. med. P. Langhans, Priv.-Doz. Dr. med. H.-J. Meyer, Prof. Dr. med. R. Pichlmayr (eds.)


by Steven
4.5

Rated 4.78 of 5 – based on 18 votes