5. Kongreß der Deutschsprachigen Gesellschaft für by Heinz Freyler (auth.), Dr. med. M. Wenzel, Professor Dr. PDF

By Heinz Freyler (auth.), Dr. med. M. Wenzel, Professor Dr. med. M. Reim, Professor Dr. med. H. Freyler, Professor Dr. med. Dr. rer. nat. Ch. Hartmann (eds.)

ISBN-10: 3642768156

ISBN-13: 9783642768156

ISBN-10: 3642768164

ISBN-13: 9783642768163

Show description

Read Online or Download 5. Kongreß der Deutschsprachigen Gesellschaft für Intraokularlinsen Implantation: 8. bis 9. März 1991, Aachen PDF

Best german_12 books

Get Praktische Aspekte der supportiven Therapie in Hämatologie PDF

Wann sollen welche schützenden Begleitmaßnahmen (supportive Therapien) im Rahmen einer Chemo- oder Strahlentherapie eingesetzt werden? Diese Frage stellt sich täglich in der klinischen Praxis. Im vorliegenden Buch werden darauf nicht nur Antworten zu bereits Erprobtem gegeben, sondern auch Hinweise auf experimentelle Vorgehensweisen, die sich noch in der klinischen Prüfung befinden und möglicherweise in der Zukunft eine Rolle spielen.

Read e-book online Schuhmode und Gesundheit PDF

Die Reaktion auf den Artikel "Mode und Gesundheit" in der "Tribüne" der "Basler Nachrichten" vom four. f5. August 1956 struggle sehr rege und ist vor allem sehr positiv ausgefallen, trotz der Behauptung quick sämtlicher Schuhfabrikanten, daß die ana­ tomisch einwandfreie und für die Gesundheit der Füße zuträg­ liche Schuhform dem Geschmack des Publikums nicht entspreche und deswegen auch nicht verlangt werde.

Additional info for 5. Kongreß der Deutschsprachigen Gesellschaft für Intraokularlinsen Implantation: 8. bis 9. März 1991, Aachen

Example text

B. die freie Praxis gab. Aber es gab hohe Austiille der Arzte durch Krankheit, der Krankenstand lag zwischen 5% und 10%, durch Familienprobleme und Haushaltstage der Frauen, 65% der Augenarzte sind Frauen und durch Versammlungen, Schulungen und Kongresse wahrend der Arbeitszeit. Manche Arzte zogen sich gem zur Schreibtischarbeit zurUck. Ein Vorteil der Polikliniken war die raumlich vereinfachte Konsultationsmoglichkeit mit anderen Fachgebieten. Sehr stolz waren die Statistiker auf die hohe Arztdichte in der DDR.

B. im Bezirk Potsdam bei fast 11 000 (Abb. 1). 14 G. J. Goder o Potsdam Suhl Dresden Schwerin Leipzig 7000 .. i I 8000 f f 9000 I , J Rostock Cottbus I r:::LJ t . 1 J Erfurt I I c::::J 0 I I Halle FrankfurtiO. Neubrandenburg Chemnltz Gera Bertin Magdeburg 10000 I I I I I I I I I I 11000 I I I Abb. 1. Durchschnittliche Anzahl augeniirztlicher Konsultationen je vollbeschiiftigten (VbE) Augenarzt in den einstigen Bezirken der friiheren DDR Entsprechend unterschiedlich war auch der Ausstattungsgrad der Augenkliniken.

Allein in der Bundesrepublik sind die Sozialleistungen staatlich unabhangig und werden ausschlieBlich von Arbeitnehmern und Arbeitgebern getragen. Schon dieser Hinweis zeigt, wie schwierig es sein wird, eine Harmonisierung des Gesundheitswesens in allen Landern der Europaischen Gemeinschaft zu erreichen, zumal die Wirtschaftskraft der einzelnen Mitgliedstaaten unterschiedlich ist. Die Niederlassungsfreiheit in Europa gibt es fiir Arzte seit 1975. 1m Rahmen des freien Dienstleistungsverkehrs innerhalb der EG ist es schon heute rechtens, daB Operateure in anderen Mitgliedslandern zur Ausiibung der operativen Tatigkeit befugt sind.

Download PDF sample

5. Kongreß der Deutschsprachigen Gesellschaft für Intraokularlinsen Implantation: 8. bis 9. März 1991, Aachen by Heinz Freyler (auth.), Dr. med. M. Wenzel, Professor Dr. med. M. Reim, Professor Dr. med. H. Freyler, Professor Dr. med. Dr. rer. nat. Ch. Hartmann (eds.)


by Kevin
4.2

Rated 4.80 of 5 – based on 9 votes